Spenden willkommen!

Spendenkonto ... weitersagen!

Durch Gelder des Projektes „Die Gesellschafter“ der Aktion Mensch und vor allem durch die finanzielle Unterstützung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen war es vor einigen Jahren möglich, die Arbeit der Runden Tische für ein gewaltfreies Zuhause im Kreis Kleve im Internet zu veröffentlichen. Auch die Überarbeitung, Aktualisierung und Übersetzung dieses Internetangebotes ins Englische wurde durch die finanzielle Förderung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen möglich.

Das Netzwerk für ein gewaltfreies Zuhause im Kreis Kleve ist weiterhin auf finanzielle Hilfe und Mitwirkung angewiesen.

Wenn Sie die Arbeit der Runden Tische durch eine Geldspende unterstützen möchten, überweisen Sie Ihre Zuwendung bitte auf folgendes Konto:

Spendenkonto 301 82 745
BLZ 324 500 00 Sparkasse Kleve
Stichwort: "Gewaltfreies Zuhause im Kreis Kleve"

Newsletteranmeldung

Bitte rechnen Sie 4 plus 8.

Aktuelles

Dezember 2021

Drei Prinzen - drei Botschafter

Gleich drei ehemalige Karnevalsprinzen versprachen, sich als Botschafter für ein gewaltfreies Zuhause in Kleve einzusetzen.

Weiterlesen …

November 2021

Kreis Klever Bürgermeister*innen unterstützen Runde Tische

Die Konferenz der Bürgermeister*innen im Kreis Kleve tagte in Kleve und bekräftigte Unterstützung für die aktuelle Kommunikationsinitiative der Runden Tische.

Weiterlesen …

November 2021

Kleve bald mit Gewaltschutzkonzept?

Der Ausschuss für Generationen und Gleichstellung der Stadt Kleve empfiehlt die Entwicklung eines Gewaltschutzkonzeptes für Kleve.

Weiterlesen …

November 2021

Kleve wirbt für ein gewaltfreies Zuhause

Die Stadt Kleve zeigt Farbe, rote Farbe, die rote Farbe der Runden Tische für ein gewaltfreies Zuhause.

Weiterlesen …

November 2021

In Kevelaer wird "Dein Zuhause" mobil

In der Wallfahrtsstadt Kevelaer hat die Gleichstellungsbeauftragte dafür gesorgt, dass "Dein Zuhause" quer durchs Stadtgebiet fährt.

Weiterlesen …
gefördert von
Banner NRW

Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen