Kleve wirbt für ein gewaltfreies Zuhause

Sie stehen auf der Rotonde am Unterstadt-Kreisverkehr, am Steingymnasium und am Weißen Tor: Die großen Werbewände, auf denen sonst Politiker oder Veranstaltungen Aufmerksamkeit auf sich ziehen wollen. Jetzt hat die Klever Gleichstellungsbeuftragte Yvonne Tertilte-Rübo  diese und etliche weitere Werbeflächen für ein ganz besonderes Anliegen in Anspruch genommen: Für ein gewaltfreies Zuhause. Im Rahmen der Kommunikationsinitiative "Dein Zuhause" der Runden Tische im Kreis Kleve zieht auch die Stadt Kleve mit und fordert Betroffene auf: Sag nein zu häuslicher Gewalt!

 

Kleves Gleichstellungsbeauftragte Yvonne Tertilte-Rübo neben einem der großen Werbebanner in der Stadt

Zurück

Newsletteranmeldung

Bitte rechnen Sie 4 plus 7.

Aktuelles

Juni 2022

Fachtag Täterarbeit häusliche Gewalt

Das Männerbüro Hannover lädt im Rahmen eines Modellprojektes zu einem - analogen - Fachtag Täterarbeit ein.

Weiterlesen …

April 2022

Wie Medien über häusliche Gewalt berichten

Die Otto Brenner Stiftung untersuchte die Medienberichterstattung über Gewalt gegen Frauen.

Weiterlesen …

März 2022

Online-Seminar zum Thema "Sexting"

Die Landesfachstelle Prävention sexualisierte Gewalt, kurz PsG.nrw, bietet eine digitale Fortbildung zum Thema Sexting an.

Weiterlesen …

März 2022

Klever Rat beschließt Gewaltschutzkonzept

Einstimmig beschloss der Klever Rat ein kommunales Gewaltschutzkonzept. Auch die Aktivitäten des Runden Tisches standen Pate.

Weiterlesen …

Februar 2022

AJS-Trainingsbroschüre neu aufgelegt

Die Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugenschutz NRW hat ihre Broschüre über Trainings gegen sexualisierte Gewalt neu aufgelegt.

Weiterlesen …
gefördert von
Banner NRW

Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen